Besuchen Sie die südliche Bretagne? Diese wunderschöne Region im Westen Frankreichs beherbergt tausend und ein Wunder, das es zu besuchen gilt. Viele Städte, die für den Golf von Morbihan und die Halbinsel Quiberon bekannt sind, sollten Sie sich während Ihres Aufenthalts in der Bretagne nicht entgehen lassen. Entdecken Sie von Saint-Malo in Ille-et-Vilaine bis Carnac in Morbihan die Route, die die Jardins du Morbihan für Sie zusammengestellt haben!

Saint-Malo – Ille-et-Vilaine

Saint-Malo liegt im Departement Ille-et-Vilaine in der Bretagne und ist eine Korsarenstadt voller Geschichte und Charme. Die Stadt ist von mächtigen Mauern umgeben und bietet spektakuläre Ausblicke auf das Meer und die benachbarten Inseln. Die alte Innenstadt ist voll von Kopfsteinpflasterstraßen, Fachwerkhäusern und Kunsthandwerksläden und schafft eine einzigartige mittelalterliche Atmosphäre, die Sie sich bei einem Besuch in der südlichen Bretagne nicht entgehen lassen sollten. Zu den symbolträchtigen Denkmälern von Saint-Malo zählen die Kathedrale Saint-Vincent, ein gotisches Meisterwerk, sowie der Solidor-Turm, eine mittelalterliche Festung an der Mündung der Rance. Liebhaber der maritimen Geschichte können das Stadtgeschichtsmuseum besuchen und die faszinierende Geschichte der Korsaren von Saint-Malo entdecken. Auch die Strände von Saint-Malo, wie der Strand von Sillon, sind vom Tourismus geprägt und bieten Spaziergänge durch herrliche Landschaften. Ein weiterer sehenswerter Ort ist die bei Ebbe zugängliche Insel Grand Bé mit dem Grab des französischen Schriftstellers Chateaubriand. Und schließlich werden Meeresfrüchte-Liebhaber während eines Aufenthalts im Westen Frankreichs begeistert sein, lokale Spezialitäten in den vielen Fischrestaurants der Stadt zu probieren. Saint-Malo ist ein ideales Reiseziel für Liebhaber von Geschichte, Küstenlandschaften und authentischen Meeresaromen.

Rennes – Ille-et-Vilaine

Rennes, die Hauptstadt der Bretagne, ist eine Stadt voller Denkmäler und Touristenattraktionen, die es zu entdecken gilt, wenn Sie die Südbretagne besuchen. Das historische Herz von Rennes wird vom majestätischen Parlament der Bretagne dominiert, einem Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, das von der bemerkenswerten Architektur dieser Zeit zeugt. Nicht weit entfernt befindet sich die Kathedrale Saint-Pierre, ein prächtiges gotisches Gebäude mit herrlichen Buntglasfenstern. Geschichtsliebhaber können das Musée de Bretagne besuchen, das anhand vielfältiger Ausstellungen die Geschichte der Region nachzeichnet und sich ideal für einen bereichernden Tagesbesuch eignet. Bei einem Spaziergang durch die gepflasterten Straßen der Altstadt von Rennes werden Sie bezaubernde Fachwerkhäuser, belebte Plätze und malerische Geschäfte entdecken. Der Thabor-Park mit seinen französischen Gärten, exotischen Gewächshäusern und Teichen bietet eine Oase der Ruhe. Im Westen Frankreichs ist Rennes auch für sein pulsierendes Kulturleben bekannt, mit Festivals, Konzerten und künstlerischen Veranstaltungen das ganze Jahr über. Rennes ist eine Stadt voller Charme und Geschichte und bietet eine perfekte Kombination aus Kulturerbe, Natur und lebendigem Stadtleben.

Brest – Finistère

Brest liegt im Finistère in der Bretagne und ist eine Stadt, die über ein beeindruckendes historisches und kulturelles Erbe verfügt, das unerlässlich ist, wenn Sie während eines Roadtrips die südliche Bretagne besuchen möchten. Im Herzen der Stadt steht das majestätische Château de Brest, eine Festung, die einen atemberaubenden Blick auf den Hafen bietet und das Nationale Schifffahrtsmuseum beherbergt, in dem Besucher die maritime Geschichte der Region erkunden können. Nicht weit davon entfernt ist die Pont de Recouvrance, eine beeindruckende Hubbrücke, ein weiteres Wahrzeichen der Stadt. Geschichtsinteressierte können auch den Tour Tanguy besuchen, einen alten mittelalterlichen Bergfried, der ein Museum beherbergt, das die Geschichte von Brest nachzeichnet. Für Naturliebhaber bietet die Halbinsel Plougastel-Daoulas herrliche Landschaften mit ihren felsigen Küsten und malerischen Stränden. Schließlich ist der Garten des Nationalen Botanischen Konservatoriums von Brest ein wahrer Schatz der Artenvielfalt, in dem Sie eine beeindruckende Vielfalt an Pflanzen und Blumen entdecken können. Brest ist ein unverzichtbares Urlaubsziel für Reisende auf der Suche nach Kultur, Geschichte und erhaltener Natur.

Quimper – Finistère

Quimper, eine malerische Stadt im Finistère, bietet Besuchern einen Tag voller Geschichte und Aktivitäten für alle Altersgruppen. Das Herz der Stadt Quimper wird von der majestätischen Kathedrale Saint-Corentin dominiert, einem gotischen Meisterwerk aus dem 13. Jahrhundert, das durch seine elegante Architektur und prächtige Buntglasfenster beeindruckt. In der Nähe beherbergt das Museum der Schönen Künste Quimper eine hervorragende Sammlung von Kunstwerken vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Geschichtsinteressierte können auch das Viertel Locmaria mit seiner alten Steingutfabrik und seiner romanischen Kirche aus dem 11. Jahrhundert erkunden. Bei einem Spaziergang durch die malerischen Straßen von Quimper entdecken Sie auch charmante Fachwerkhäuser und lokale Kunsthandwerksläden. Die Retreat Gardens in der Nähe der Kathedrale bieten eine Oase der Ruhe, wo man spazieren gehen und die Schönheit der Natur genießen kann. Quimper ist auch für seine Gastronomie bekannt. Viele Restaurants bieten regionale Spezialitäten wie Crêpes und bretonischen Apfelwein an, die Sie unbedingt probieren sollten, wenn Sie während eines Roadtrips durch Frankreich die südliche Bretagne besuchen.

Concarneau – Finistère

Concarneau, eine Küstenstadt im Finistère in der Bretagne, ist aufgrund ihrer historischen Denkmäler und Attraktionen ein beliebtes Reiseziel für Freunde, Familie oder Liebhaber. Das Juwel von Concarneau ist zweifellos die Ville Close, eine befestigte Zitadelle aus dem 14. Jahrhundert, die auf einer Insel steht und von imposanten Stadtmauern umgeben ist. In dieser mittelalterlichen Festung von Concarneau können Sie durch die bezaubernden Kopfsteinpflasterstraßen schlendern, das Château de Concarneau besuchen, in dem sich das Fischereimuseum befindet, und lokale Kunsthandwerksläden entdecken. Liebhaber von Meeresfrüchten werden begeistert sein, lokale Spezialitäten in den vielen Restaurants der Stadt zu probieren, während Liebhaber der maritimen Geschichte das Fischereimuseum erkunden können, um mehr über das Leben der bretonischen Fischer zu erfahren. Für Erholungssuchende bieten die feinen Sandstrände von Concarneau, wie zum Beispiel der Plage des Sables Blancs, den idealen Rahmen zum Faulenzen in der Sonne oder zum Schwimmen im kristallklaren Wasser. Schließlich lädt die natürliche Schönheit der Bucht von Concarneau zu wunderschönen Spaziergängen entlang des Küstenwegs ein und bietet atemberaubende Panoramen. Concarneau ist ein unverzichtbarer Zwischenstopp, wenn Sie während Ihres wohlverdienten Urlaubs die südliche Bretagne besuchen möchten.

Lorient – Morbihan

Lorient liegt im Département Morbihan und ist eine dynamische Stadt, die Sie bei einem Besuch in der südlichen Bretagne nicht verpassen sollten. Eines der Highlights der Stadt ist die Cité de la Voile Éric Tabarly, ein ikonischer Veranstaltungsort, der dem Segeln und dem Meer gewidmet ist. Segelbegeisterte können interaktive Ausstellungen erkunden und an Bord ikonischer Boote gehen. Nicht weit entfernt befindet sich die U-Boot-Basis Keroman, ein ehemaliger Standort aus dem Zweiten Weltkrieg, der heute ein Museum beherbergt, das die Geschichte der U-Boote und der U-Boote nachzeichnet. Kunstliebhaber können das East India Company Museum besuchen, das Gegenstände ausstellt, die von Seeexpeditionen des 18. Jahrhunderts mitgebracht wurden. Auch die Strände von Lorient, wie der Strand von Port-Louis oder der Strand von Kerroc’h, bieten einen idealen Rahmen zum Entspannen und Genießen der Sonne. Im Sommer erwacht die Stadt zum Leben mit dem Festival Interceltique de Lorient, einem großen Kulturereignis zur Feier keltischer Traditionen. Wenn Sie die Straßen von Lorient erkunden, werden Sie auch charmante Fachwerkhäuser, Boutiquen und lebhafte Cafés entdecken.

Carnac-Morbihan

Carnac im Morbihan ist weltberühmt für seine beeindruckenden Megalithanlagen, die eine der faszinierendsten Touristenattraktionen der Region darstellen und bei einem Besuch in der südlichen Bretagne unbedingt gesehen werden müssen. Die Reihen von Carnac bestehen aus Tausenden von Menhiren, die sich über mehrere Kilometer erstrecken und ein atemberaubendes Schauspiel und einen Tauchgang in die prähistorische Vergangenheit bieten. Besucher können auf den markierten Wegen spazieren gehen und diese geheimnisvollen Steine ​​bewundern, von denen einige mehr als 5.000 Jahre alt sind. In der Nähe bietet das Prähistorische Museum von Carnac Ausstellungen, die die Geheimnisse dieser alten Zivilisation enthüllen. Die Strände von Carnac locken mit ihrem feinen Sand und dem kristallklaren Wasser auch Sonnen- und Entspannungsliebhaber an. An jedem Strand sind Wassersportaktivitäten wie Segeln, Surfen und Windsurfen in der Gegend sehr beliebt. Für diejenigen, die ein kulturelles Erlebnis suchen, bietet die Stadt Sommerfestivals, Konzerte und Veranstaltungen, die die bretonische Kultur hervorheben. Wenn Sie die Straßen von Carnac erkunden, werden Sie auch lokale Kunsthandwerksläden und Restaurants mit Meeresfrüchtespezialitäten und einer warmen und freundlichen Atmosphäre entdecken.

Abschluss

Für einen Urlaubstag voller Entdeckungen ist es ideal, die südliche Bretagne zu besuchen. In dieser hübschen Region im Westen Frankreichs entdecken Sie Departements und Städte mit beeindruckendem historischem und kulturellem Erbe. Machen Sie sich bereit für einen echten Roadtrip in der Bretagne – Saint-Malo, Rennes, Brest, Lorient, Carnac oder sogar Concarneau. Genießen Sie bei Ihrem Besuch in dieser kleinen Ecke des Paradieses auch jede Insel im Golf von Morbihan und die Stadt Vannes. Und für einen komfortablen Aufenthalt können Sie sich auf den Campingplatz Jardins du Morbihan in der Nähe von Vannes verlassen!

Consulter tous nos articles